Sonderausstellung

Außergewöhnliche Frauen

"Schlossgeschichte einmal anders"

Die Ausstellung ist voraussichtlich bis zum 29.12.2021 zu besichtigen.

Es gab einen NDR Beitrag dazu und unter folgendem Link anzusehen.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/zeitreise/Zeitreise-Schloss-Ahrensburgs-Frauengeschichten,shmag84226.html

 

Meist geht es bei historischen Darstellungen um die Schlossherren, ihre Entscheidungen, ihr Handeln, ihr Geschick im großen und kleinen. Die dazugehörigen Ehefrauen und weiblichen Verwandten werden nur beiläufig erwähnt. Dabei warten besonders die Ahrensburger Schlossdamen mit höchst kuriosen/dramatischen/mutigen Charakteren auf.   

Vorgestellt werden in der Kabinettausstellung im 2. Obergeschoss zehn Frauen, die mit Schloss Ahrensburg verbunden waren, vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Bis auf die beiden Dienstmädchen waren alle doppelt privilegiert: Sie entstammten einer reichen Familie und waren adlig. Dies eröffnete ihnen andere Möglichkeiten als bürgerlichen Frauen, doch auch sie blieben durch gesellschaftliche Konventionen massiv eingeschränkt.  

Dennoch entfalteten sich in dem gesetzten Rahmen ganz unterschiedliche Lebenswege, die nicht selten durch den bewussten Bruch mit Konventionen und dem Verzicht auf Heirat überraschende Wendungen nahmen. Es geht um Scheitern und Selbstbestimmung, Sendungsbewusstsein oder Entsagung.

Lernen Sie die Damen kennen!

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkassenstiftung Schloss Ahrensburg